Gemüse und Obst

Für den Gemüseanbau sind erst einmal über 40 verschiedene Gemüsearten und Kräuter geplant. Es soll ganzjährig eine vielfältige Auswahl geben. Von Mai bis Dezember kann vieles  frisch geerntet werden.
Der Gemüsebau befindet sich in den Kinderschuhen und erfordert noch einige essentielle Investitionen, wie Zaun und Bewässerungsanlage.
Mit dem Start der SoLaWi im kommenden Jahr wollen wir bereits 10 Kulturen anbauen und eine Steigerung in den Folgejahren erreichen.
Unsere Wirtschaftsweise orientiert sich an den Permakulturprinzipien. Das bedeutet, wir bauen naturnah, ohne den Einsatz von mineralischem Dünger oder Pestiziden an. Wir nutzen den natürlichen Energiekreislauf. Durch Kompostwirtschaft, Mulchen und Gründüngung beleben wir den Boden und bauen Humus auf. 

Unsere sandigen Böden haben auch etwas Gutes.
Auf Markus Flächen gedeihen bereits Holunder & Schlehe sowie Wildkräuter aller Art.
In diesem Jahr haben wir eine Streuobstwiese mit über 100 Jahre alten Apfel-, Pflaumen- und Birnensorten angelegt.
Geplant ist eine weit größere Auswahl:
Sanddorn, Hagebutte, Johannisbeere, Brombeere, Heidelbeere, Apfelbeere, Stachelbeere, Apfel, Birne, Pflaume, Mirabelle, Walnuss, Haselnuss, Eßkastanie
Sie sollen als Hecken, Inseln und Solitärpflanzungen unser Ökosystem unterstützen:
- zum Verzehr ( viele wichtige Nährstoffe zur Gesunderhaltung des Körpers)
- Schutz vor Erosion
- Schaffung eines Mikroklimas
- lebender Zaun
- Förderung von Nützlingen

Auch eine Verarbeitung zu Sirup, Likör & Marmeladen streben wir an.
Eigene Forschungen zu Shampoo, Duschgel und Cremes laufen noch.